© 2018 SBL

Die Deutsche Segel-Bundesliga (DSBL) ist wieder
an dem Ort zurück gekehrt, an dem alles begann:
Tutzing am Starnberger See.
Letztes Wochenende (08. bis 10. Juni) ging es nach
5 Jahren in eine neue Runde. Zum Saison-Auftakt
boten die 36 Clubs enge und spannende
Kopf-an-Kopf-Rennen und in Tutzing wurde sogar
noch eine Bootslänge draufgelegt.

 

Angefangen hat das alles vor genau fünf Jahren, als beim DTYC
Zelte_Segelsporterstmalig in der Historie des Segelsports 18 Clubs zusammenfanden und traten in einem Wettbewerb an. Alle waren anschließend so begeistert (Segler, Medien und die Clubs), dass die Liga weitergeführt wurde. Mittlerweilen gibt es zwei Ligen mit 36 Clubs.

“Ein solches Ligaevent kann kein Verein alleine stemmen, deshalb haben wir gemeinsam mit dem Münchner Yacht-Club (MYC) und dem Chiemsee Yacht Club (CYC) einen Vertrag über die gemeinsame Ausrichtung geschlossen. Wir danken deshalb den Vereinen der Region und insbesondere dem MYC und dem CYC für die Unterstützung“, sagt Wolfgang Stückl, 1. Vorsitzender des DTYC und Wettfahrtleiter der 1. Liga in Tutzing.

Zelte_SegelsportWir von Perfect Cover – als aktive Förderer des Segelsports – waren dabei und haben mit unseren aufblasbaren und Falt-Zelten den Seglern in den Pausen Schutz vor Regen und Sonne geboten. Unsere Zelte haben sich auch hervorragend geeignet um sich zu erholen, zu besprechen und gemeinsame strategische Pläne zu schmieden.